< Gemeindefreizeit Hesselberg

Planungen

Liebe Gemeindemitglieder von Rohr und Umgebung, -wir planen:

eine Betreuungsgruppe

Wir Pflegefachkräfte wissen, wie schwer es oft sein kann, Angehörige, vor allem dementiell erkrankte Menschen, täglich rund um die Uhr zu betreuen. Sie möchten an einem Nachmittag ein paar Stunden die eigenen Interessen wahrnehmen können und sicher sein, dass Ihr Angehöriger gut versorgt ist. Wir möchten Sie entlasten und planen für die Zeit, wenn das Gemeindehaus in Rohr fertig ist. Vorerst soll einmal im Monat am Nachmittag für ca. 3 Stunden eine Betreuungsgruppe, vor allem für die Menschen, die ansonsten an keinen anderen Aktivitäten teilnehmen können und zur Entlastung der Angehörigen angeboten werden. Wir möchten mit dieser Gruppe von maximal 12 Personen singen, uns bewegen, das Gedächtnis fordern und fördern und uns gemütlich bei Kaffee und Kuchen mit den Einzelnen unterhalten.

Die Kosten für die Betreuung übernimmt die Pflegekasse im Rahmen des Pflegeleistungsergänzungsgesetzes auf Antrag, wenn für Ihren Angehörigen mindestens die Pflegestufe O anerkannt ist.

Ehrenamtliche Helfer sind herzlichst willkommen und auch notwendig. Wir würden uns freuen, wenn unser Angebot Interesse findet. Über detaillierte Fragen gibt Ihnen die Diakoniestation gerne Auskunft.

Einzelbetreuung

Es gibt in Rohr bereits eine sehr engagierte Mitbürgerin, die oben beschriebene Betreuung nach Absprache auch bei Ihnen zu Hause übernimmt.

Hauswirtschaftliche Hilfen

Die Diakoniestation Rohr bietet mit vier Hauswirtschaftskräften auch eine gewisse Ordnung im Haushalt an. Vor allem allein stehende ältere Menschen brauchen Hilfe, z. B. stundenweise die Wohnung reinigen, Wäschepflege, Essenkochen, Einkäufe tätigen. Dieser Einsatz kann auch über die Pflegeversicherung abgerechnet werden.

Wir stellen fest, dass es zunehmenden Bedarf an hauswirtschaftlicher Hilfe gibt. Deshalb suchen wir Interessierte im Rahmen von 400 Euro/mtl.

Marga Link, Pflegedienstleitung

22.02.2009 09:55 Kategorie: Diakonie