< Neues vom KiTa-Elternbeirat

Konfirmandenfreizeit

Am Mittwoch, den 20.8.2014 brachen 20 Teilnehmer und die Mitarbeiter zur jährlichen Konfirmandenfreizeit auf. Das Ziel war das Haus der Begegnung am Ellertshäuser See. Das Naherholungsgebiet liegt etwa 15 km nördlich von Schweinfurt (Unterfranken). Der Name der Freizeit war "WoW - Week of Worship", was so viel wie Woche des Lobpreises bedeutet. Zehn Konfirmanden, zehn "Trainees" und die Betreuer verbrachten eine intensive Zeit, in der Spaß, Glaube und Persönlichkeit im Vordergrund standen. Wegen der Vakanz hat das eingespielte Mitarbeiterteam das Programm ohne Pfarrer geleitet. So haben sie zum Beispiel die 10 Gebote,  die Frage nach der Existenz der Hölle  oder die Dreieinigkeit in witzige, traurige oder nachdenkliche Einheiten verpackt. So wurde den Jugendlichen der Glaube von den jungen Erwachsenen ganz neu vorgestellt. Die Trainees, welche bereits im Vorjahr ihre Konfirmation hatten, lernten, was einen  Mitarbeiter ausmacht, oder das Erklären von Spielen. Das Finale war die selbst von ihnen vorbereitete Andacht, die den jährlichen Segnungsgottesdienst einleitet. Persönlichkeits-, glaubens- und selbständigkeitsfördernd - die gemeinsame Zeit hat für jeden viel Nutzen.  Verschiedene  Aktivitäten brachten die Gruppe täglich näher zusammen.

Einen Tag auf der ?Week of Worship? kann man sich etwa so vorstellen: nach einem ereignisreichen Weckdienst und dem Frühstück trifft man sich in der großen Gruppe, um zusammen Lieder zu singen. Ein kurzes Video führt zum Thema des Tages hin. Die Freizeit stand in diesem Jahr unter dem Motto ?die vier Punkte?:  1. Gott liebt mich, 2. Ich habe gesündigt, 3. Jesus starb für mich, 4. Ich muss mich entscheiden. Vier knappe Aussagen, die den Kern des christlichen Glaubens beschreiben, führen durch die Woche, in der an jedem Tag ein anderer Punkt beleuchtet wird. Nach dem gemeinsamen Singen teilen sich die Jugendlichen in Bible-Time-Gruppen, zu deutsch Bibelstunden, ein, in denen über einen Bibeltext zum Tagesmotto diskutiert wird. Es folgen Unterrichtseinheiten, in denen sich Konfirmanden und Trainees mit ihrem individuellen Programm beschäftigen. Im Anschluss an das Mittagessen gibt es täglich Freizeit, in der man Sport machen, Spiele spielen, sich die Fingernägel lackieren oder, für die ganz mutigen, in den kalten See springen kann. Am Nachmittag werden nochmal inhaltliche Themen behandelt, bevor der Tag mit dem Abendessen und einem abwechslungsreichen Spieleabend oder dem berührenden Segnungsgottesdienst beendet wird.

Der phänomenale Abschluss war der bunte Abend. Jedes Zimmer bereitet etwas vor,  ein Theaterstück, ein Lied oder ein Spiel, das die Mitarbeiter durch den Kakao zieht,  wie etwa Spezi-wetttrinken ... Jedes Jahr ein riesen Spaß. Zwischendurch wird die Hitliste der 5 beliebtesten Lieder unseres Ordners vorgestellt und gesungen, die traditionell gewählt wird.

Glückliche und erschöpfte Teilnehmer und Mitarbeiter brachen dann am Sonntag die Heimreise an. Die Zeit war  voll von Liebe, Glaube  und dem WIR, das jede Konfifreizeit zu einer unvergesslichen Woche macht.

05.12.2014 13:00 Kategorie: Präperanden und Konfirmanden