< Stellenangebote

Für die ganze Familie: der Rohrer Weihnachtsmarkt

Buden rund um die Sankt Emmerams-Kirche — Eröffnung durch das Christkind

Der Rohrer Weihnachtsmarkt am ersten Adventssonntag hat eine lange Tradition. Die Stände und Weihnachtsbuden der Vereine und Gruppen waren wieder um die Sankt Emmerams-Kirche platziert. Die Temperaturen passten zur vorweihnachtlichen Zeit. Da schmeckten eine warme Suppe und der Glühwein.

Nach dem Familiengottesdienst wurde der Weihnachtsmarkt eröffnet. Für das neue Rohrer Christkind Mareen Timm war es die Premiere, als sie aus dem Fenster der Gemeindeverwaltung zu den Menschen am Kirchenvorplatz ihren Prolog sprach.

Im Namen der Kirchengemeinde Rohr lud Sieglinde Fischer vom Kirchenvorstand die Gäste ein, sich an den Ständen kulinarisch verwöhnen zu lassen und mit Weihnachtsartikeln einzudecken. Sie verwies auch auf die einzelnen Programmpunkte für groß und klein.

Bürgermeister Felix Fröhlich dankte allen, die sich bei der Vorbereitung mit eingebracht hatten und bei Durchführung des Weihnachtsmarktes aktiv mitwirken.

Es gab an den Ständen eine vielfältige Auswahl an Advents- und weihnachtlichen Geschenkartikeln, wie Adventskränze, Christbaumschmuck und weihnachtliche Dekorationsartikel. Die einzelnen Gruppen hatten fleißig gebastelt, getöpfert und gestrickt sowie Marmeladen eingekocht, Gurken eingeweckt und Plätzchen gebacken. Auch einige Hobbykünstler boten ihr Produkte mit an. Am Büchertisch gab es reichlich Lesestoff. Angeboten wurden ferner „Eine-Welt-Artikel“. Im Gemeindehaus gab es die Eintrittskarten für die 36. Rohrer Mundarttheatertage im Januar 2015.

Für Gaumenfreuden war ebenfalls bestens gesorgt. Die Besucher konnten zwischen Gemüseeintopf, Bratwurst-, Steaksemmeln, Popcorn, Waffeln und Kuchen auswählen. Zu Trinken gab es Kaffee, Glühwein und heißen Apfelsaft. Der Weihnachtmarkt wurde nachmittags mit verschiedenen Aktionen zusätzlich belebt.

Beim Kasperltheater, beim Kindertanz und bei der Weihnachtsbäckerei hatten die Kinder ihre Freude. In der Kirche konnten sich die Zuhörer bei Konzerten des Holzbläserensembles „FrodnriZ“, des Gesangsvereins „Frohsinn“ Rohr und des Chores „Voices of Life“ auf Weihnachten einstimmen lassen.

Nach dem Standkonzert des Posaunenchores Rohr setzte sich der Martinsumzug in Bewegung. Dabei marschierten die Kinder mit ihren Laternen eifrig mit. Die anschließende Andacht im Gotteshaus bot die Möglichkeit zum Innehalten und zur Besinnung.

09.12.2014 14:32 Kategorie: Weihnachtsmarkt