< Wachstum steht im Mittelpunkt des Erntedankfestes

Die Wahl zum Kirchenvorstand

Sie können mitbestimmen und es ist ganz einfach

Wie wird die Wahl zum Kirchenvorstand in unserer Gemeinde durchgeführt?

  1. Jeder und jede Wahlberechtigte bekommt seine Wahlunterlagen als Briefwahlunterlagen nach Hause zugesandt. Damit kann jeder von zu Hause aus wählen und ist nicht darauf angewiesen am Wahltag zu Hause zu sein oder wie man am Wahltag zu einem Wahllokal kommen kann. Wie man das richtig macht erkläre ich weiter unten.

  2. Die Briefwahl kann ab der Zusendung beginnen, das heißt Sie können Ihren Wahlbrief im Pfarramt abgeben, am Sonntag mit in die Kirche bringen und dort in die Wahlurne einwerfen, oder bei jeder anderen Veranstaltung in der Kirche oder im Gemeindehaus einwerfen – einfacher geht es kaum!

  3. Natürlich könne Sie auch am Wahlsonntag in das Wahllokal im Gemeindehaus Rohr kommen in der Zeit von 8-16 Uhr und wie gewohnt hinter der Wahlkabine ihre Kreuzchen machen.

Wie wird richtig gewählt?

Bei der Briefwahl:

  1. Füllen sie Ihren Stimmzettel korrekt aus: Jeder hat 6 Stimmen, maximal eine pro Kandidat, also keine Häufelung von Stimmen!

  2. Geben Sie ihren Wahlzettel in den dafür vorgesehenen Umschlag und kleben sie diesen zu.

  3. Nun nehmen Sie ihre Wahlberechtigungskarte und legen Sie diese gemeinsam mit dem Umschlag mit dem Stimmzettel in den zweiten Umschlag. Nur so ist Ihre Briefwahl gültig!

Wieso so aufwändig? Der Umschlag mit ihrem Stimmzettel wird am Wahltag bei der Auszählung verschlossen aus dem anderen Umschlag genommen und mit ihrer Wahlkarte wird überprüft, ob Sie nicht bereits im Wahllokal gewählt hatten. Ist das nicht der Fall wird Ihr immer noch geschlossener Wahlzettel in die Wahlurne gegeben und später mit ausgezählt. Nur durch dieses aufwändige Verfahren ist ihre Wahl geheim und es ist nicht möglich doppelt zu wählen.

Bei der Wahl im Wahllokal:

  1. Bringen sie bitte Ihre Briefwahlunterlagen mit zum Wahllokal, geben Ihre Wahlberechtigungskarte ab und füllen sie in der Wahlkabine Ihren Wahlzettel aus: Jeder hat 6 Stimmen, maximal eine pro Kandidat, also keine Häufelung von Stimmen!

  2. Stecken Sie Ihren Wahlzettel in den dafür vorgesehenen Umschlag, verschließen den und stecken alles in die Wahlurne. Fertig!

22.07.2018 12:12 Kategorie: Kirchliches, Kirchenvorstand