< Weltgebetstag - Kommt, alles ist bereit!

Aus dem Kirchevorstand

Vom 15.-17. März war der Kirchenvorstand zum Klausurwochenende auf dem Hesselberg.

Neben viel Verwaltung haben uns vor allem drei Themen beschäftigt: Das Gemeindefest: Das Fest ist für viele ein Höhepunkt im Jahr! Gleichzeitig ist aber auch eine Menge Arbeit damit verbunden und wir hören in letzter Zeit öfter, dass es einfach zu viel ist. Für 2020 wollen wir deshalb etwas Neues ausprobieren: weniger Aufwand und trotzdem gemeinsam feiern! Wie genau das aussehen kann, werden wir uns noch überlegen! Vorerst freuen uns auf das Gemeindefest 2019, das die Müncherlbacher für uns ausrichten werden! „Aufsteh'n aufeinander zugeh'n“ wird das Thema sein.

Kindergarten in Rohr und Kinderhaus in Regelsbach: Wir möchten, dass beide KiTas in kirchlicher Trägerschaft bleiben bzw. kommen! Es gibt verschiedene Modelle, wie sich das umsetzen lässt. Wir haben überlegt, dass es am besten ist, die Infrastruktur des Dekanats zu nutzen und über das Evang.-Luth. Kirchengemeindeamt Schwabach einen Geschäftsführer für den Kindergarten einzustellen. Wir werden weiter eng mit allen Beteiligten zusammenarbeiten, damit am Ende möglichst alle zufrieden sind mit dem Lösungsmodell.

Umbrüche – Abbrüche – Aufbrüche: In unsere Gemeinde ist – wie überall in der Kirche – vieles im Umbruch und so mancher Abbruch, ist dabei auch ziemlich schmerzlich. Wir haben uns viel Zeit genommen und uns offen über unsere Beobachtungen und Erfahrungen ausgetauscht; wir haben Gottesdienst gefeiert, das Abendmahl geteilt – und wir gehen als KV zuversichtlich und guter Dinge in die Zukunft!

Für den Kirchenvorstand

Simone Ziermann

05.06.2019 12:04 Kategorie: Kirchenvorstand